Angaben gemäß § 5 TMG:

Name und Kontakt des Verantwortlichen gemäß Artikel 4 Abs. 7 DSGVO

Firma: Eva Mohelsky
Anschrift: F√ľrther Stra√üe 6b
90429 N√ľrnberg
Telefon: +49.911/24 08 224
Telefax: +49.911/24 08 227
E-Mail: info@tcm-nuernberg-mohelsky.de

Sicherheit und Schutz Ihrer personenbezogenen Daten

Wir betrachten es als unsere vorrangige Aufgabe, die Vertraulichkeit der von Ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten zu wahren und diese vor unbefugten Zugriffen zu sch√ľtzen. Deshalb wenden wir √§u√üerste Sorgfalt und modernste Sicherheitsstandards an, um einen maximalen Schutz Ihrer personenbezogenen Daten zu gew√§hrleisten.

Als privatrechtliches Unternehmen unterliegen wir den Bestimmungen der europ√§ischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und den Regelungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG). Wir haben technische und organisatorische Ma√ünahmen getroffen, die sicherstellen, dass die Vorschriften √ľber den Datenschutz sowohl von uns, als auch von unseren externen Dienstleistern beachtet werden.

Begriffsbestimmungen

Der Gesetzgeber fordert, dass personenbezogene Daten auf rechtm√§√üige Weise, nach Treu und Glauben und in einer f√ľr die betroffene Person nachvollziehbaren Weise verarbeitet werden ("Rechtm√§√üigkeit, Verarbeitung nach Treu und Glauben, Transparenz"). Um dies zu gew√§hrleisten, informieren wir Sie √ľber die einzelnen gesetzlichen Begriffsbestimmungen, die auch in dieser Datenschutzerkl√§rung verwendet werden:

  1. Personenbezogene Daten
    "Personenbezogene Daten" sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare nat√ľrliche Person (im Folgenden "betroffene Person") beziehen; als identifizierbar wird eine nat√ľrliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identit√§t dieser nat√ľrlichen Person sind.
  2. Verarbeitung
    "Verarbeitung" ist jeder, mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren, ausgef√ľhrter Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Ver√§nderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch √úbermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verkn√ľpfung, die Einschr√§nkung, das L√∂schen oder die Vernichtung.
  3. Einschränkung der Verarbeitung
    "Einschr√§nkung der Verarbeitung" ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre k√ľnftige Verarbeitung einzuschr√§nken.
  4. Profiling
    "Profiling" ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte pers√∂nliche Aspekte, die sich auf eine nat√ľrliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bez√ľglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, pers√∂nliche Vorlieben, Interessen, Zuverl√§ssigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser nat√ľrlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.
  5. Pseudonymisierung
    "Pseudonymisierung" ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zus√§tzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden k√∂nnen, sofern diese zus√§tzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Ma√ünahmen unterliegen, die gew√§hrleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren nat√ľrlichen Person zugewiesen werden k√∂nnen.
  6. Dateisystem
    "Dateisystem" ist jede strukturierte Sammlung personenbezogener Daten, die nach bestimmten Kriterien zug√§nglich sind, unabh√§ngig davon, ob diese Sammlung zentral, dezentral oder nach funktionalen oder geografischen Gesichtspunkten geordnet gef√ľhrt wird.
  7. Verantwortlicher
    "Verantwortlicher" ist eine nat√ľrliche oder juristische Person, Beh√∂rde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen √ľber die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet; sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so k√∂nnen der Verantwortliche beziehungsweise die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.
  8. Auftragsverarbeiter
    "Auftragsverarbeiter" ist eine nat√ľrliche oder juristische Person, Beh√∂rde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.
  9. Empfänger
    "Empf√§nger" ist eine nat√ľrliche oder juristische Person, Beh√∂rde, Einrichtung oder andere Stelle, denen personenbezogene Daten offengelegt werden, unabh√§ngig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Beh√∂rden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten m√∂glicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empf√§nger; die Verarbeitung dieser Daten durch die genannten Beh√∂rden erfolgt im Einklang mit den geltenden Datenschutzvorschriften gem√§√ü den Zwecken der Verarbeitung.
  10. Dritter
    "Dritter" ist eine nat√ľrliche oder juristische Person, Beh√∂rde, Einrichtung oder andere Stelle, au√üer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.
  11. Einwilligung
    Eine "Einwilligung" der betroffenen Person ist jede freiwillig f√ľr den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverst√§ndlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erkl√§rung oder einer sonstigen eindeutigen best√§tigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

Rechtmäßigkeit der Verarbeitung

Die Verarbeitung personenbezogener Daten ist nur rechtm√§√üig, wenn f√ľr die Verarbeitung eine Rechtsgrundlage besteht. Rechtsgrundlage f√ľr die Verarbeitung k√∂nnen gem√§√ü Artikel 6 Abs. 1
lit. a " f DSGVO insbesondere sein:

  • Die betroffene Person hat ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten f√ľr einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben;
  • die Verarbeitung ist f√ľr die Erf√ľllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchf√ľhrung vorvertraglicher Ma√ünahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen;
  • die Verarbeitung ist zur Erf√ľllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der der Verantwortliche unterliegt;
  • die Verarbeitung ist erforderlich, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen nat√ľrlichen Person zu sch√ľtzen;
  • die Verarbeitung ist f√ľr die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich, die im √∂ffentlichen Interesse liegt oder in Aus√ľbung √∂ffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen √ľbertragen wurde;
  • die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, √ľberwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt.

Information √ľber die Erhebung personenbezogener Daten

(1) Im Folgenden informieren wir √ľber die Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Website. Personenbezogene Daten sind z."B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten.

(2) Bei einer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder die Verarbeitung wird eingeschränkt, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

Erhebung personenbezogener Daten bei Besuch unserer Website

Bei der blo√ü informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen √ľbermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server √ľbermittelt. Wenn Sie unsere Website betrachten m√∂chten, erheben wir die folgenden Daten, die f√ľr uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilit√§t und Sicherheit zu gew√§hrleisten (Rechtsgrundlage ist Art.¬†6 Abs.¬†1 S.¬†1 lit. f DSGVO):

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils √ľbertragene Datenmenge
  • Website, von der die Anforderung kommt
  • Browser
  • Betriebssystem und dessen Oberfl√§che
  • Sprache und Version der Browsersoftware.

YouTube-Videos

Schon das blo√üe √Ėffnen von Internetseiten mit eingebetteten YouTube-Inhalten erzeugt eine Verbindung zu ‚ÄěGoogle Double-Click‚Äú, auch wenn das Video weder angeklickt noch abgespielt wird. Um Ihre Daten besser zu sch√ľtzen haben wir alle sich auf unserer Seite befindenden YouTube-Videos im erweiterten Datenschutz-modus eingebettet (Teilen/ Einbetten/ Mehr anzeigen/ Erweiterten Datenschutzmodus aktivieren): Aus dem Link ‚Äěwww.youtube.com‚Äú wird www.youtube-nocookie.com).

Unser Internetangebot ist mit einem YouTube-Plugin ausgestattet. Sobald Sie mit YouTube-Plugin ausgestattete Seiten besuchen wird eine Verbindung mit einem YouTube-Server hergestellt. Dabei wird diesem Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben. Wenn Sie zu diesem Zeitpunkt in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind versetzen Sie YouTube in die Lage Ihr Surfverhalten Ihrem pers√∂nlichen Profil zuzuordnen. Wenn Sie sich vor dem Besuch unserer Seiten aus Ihrem YouTube-Account ausloggen k√∂nnen sie dies verhindern. Weitere Informationen zu der Handhabung Ihrer Nutzerdaten von YouTube finden Sie unter www.google.de/intl/de/policies/privacy/, in der f√ľr YouTube geltenden Datenschutzerkl√§rung von Google Inc.

Rechte der betroffenen Person

(1) Widerruf der Einwilligung
Sofern die Verarbeitung der personenbezogenen Daten auf einer erteilten Einwilligung beruht, haben Sie jederzeit das Recht, die Einwilligung zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtm√§√üigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht ber√ľhrt.

F√ľr die Aus√ľbung des Widerrufsrechts k√∂nnen Sie sich jederzeit an uns wenden.

(2) Recht auf Bestätigung
Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen eine Best√§tigung dar√ľber zu verlangen, ob wir sie betreffende personenbezogene Daten verarbeiten. Die Best√§tigung k√∂nnen Sie jederzeit unter den oben genannten Kontaktdaten verlangen.

(3) Auskunftsrecht
Sofern personenbezogene Daten verarbeitet werden, k√∂nnen Sie jederzeit Auskunft √ľber diese personenbezogenen Daten und √ľber folgenden Informationen verlangen:

  • a. die Verarbeitungszwecke;
  • b. den Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;
  • c. die Empf√§nger oder Kategorien von Empf√§ngern, gegen√ľber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empf√§ngern in Drittl√§ndern oder bei internationalen Organisationen;
  • d. falls m√∂glich, die geplante Dauer, f√ľr die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht m√∂glich ist, die Kriterien f√ľr die Festlegung dieser Dauer;
  • e. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder L√∂schung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschr√§nkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  • f. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbeh√∂rde;
  • g. wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verf√ľgbaren Informationen √ľber die Herkunft der Daten;
  • h. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschlie√ülich Profiling gem√§√ü Artikel 22¬†Abs√§tze 1 und 4 DSGVO und "zumindest in diesen F√§llen" aussagekr√§ftige Informationen √ľber die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung f√ľr die betroffene Person.

(4) Recht auf Berichtigung
Sie haben das Recht, von uns unverz√ľglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Ber√ľcksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollst√§ndigung unvollst√§ndiger personenbezogener Daten "auch mittels einer erg√§nzenden Erkl√§rung" zu verlangen.

(5) Recht auf Löschung ("Recht auf vergessen werden")
Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverz√ľglich gel√∂scht werden, und wir sind verpflichtet, personenbezogene Daten unverz√ľglich zu l√∂schen, sofern einer der folgenden Gr√ľnde zutrifft:

  • Die personenbezogenen Daten sind f√ľr die Zwecke, f√ľr die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  • Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem√§√ü Artikel 6¬†Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a DSGVO st√ľtzte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage f√ľr die Verarbeitung.
  • Die betroffene Person legt gem√§√ü Artikel 21 Absatz 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gr√ľnde f√ľr die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gem√§√ü Artikel 21¬†Absatz 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtm√§√üig verarbeitet.
  • Die L√∂schung der personenbezogenen Daten ist zur Erf√ľllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
  • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gem√§√ü¬†Artikel 8¬†Absatz 1 DSGVO erhoben.

Hat der Verantwortliche die personenbezogenen Daten √∂ffentlich gemacht und ist er gem√§√ü Absatz 1 zu deren L√∂schung verpflichtet, so trifft er unter Ber√ľcksichtigung der verf√ľgbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Ma√ünahmen, auch technischer Art, um f√ľr die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, dar√ľber zu informieren, dass eine betroffene Person von ihnen die L√∂schung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat.

Das Recht auf Löschung ("Recht auf vergessen werden") besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist:

  • zur Aus√ľbung des Rechts auf freie Meinungs√§u√üerung und Information;
  • zur Erf√ľllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im √∂ffentlichen Interesse liegt oder in Aus√ľbung √∂ffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen √ľbertragen wurde;
  • aus Gr√ľnden des √∂ffentlichen Interesses im Bereich der √∂ffentlichen Gesundheit gem√§√ü¬†Artikel 9¬†Absatz 2 Buchstaben h und i sowie¬†Artikel 9¬†Absatz 3 DSGVO;
  • f√ľr im √∂ffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder f√ľr statistische Zwecke gem√§√ü¬†Artikel 89 Absatz 1 DSGVO, soweit das in Absatz 1 genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unm√∂glich macht oder ernsthaft beeintr√§chtigt, oder
  • zur Geltendmachung, Aus√ľbung oder Verteidigung von Rechtsanspr√ľchen.

(6)  Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  • die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von der betroffenen Person bestritten wird, und zwar f√ľr eine Dauer, die es dem Verantwortlichen erm√∂glicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu √ľberpr√ľfen,
  • die Verarbeitung unrechtm√§√üig ist und die betroffene Person die L√∂schung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschr√§nkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt;
  • der Verantwortliche die personenbezogenen Daten f√ľr die Zwecke der Verarbeitung nicht l√§nger ben√∂tigt, die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Aus√ľbung oder Verteidigung von Rechtsanspr√ľchen ben√∂tigt, oder
  • die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung gem√§√ü¬†Artikel 21¬†Absatz 1 DSGVO eingelegt hat, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gr√ľnde des Verantwortlichen gegen√ľber denen der betroffenen Person √ľberwiegen.

(7) Recht auf Daten√ľbertragbarkeit
Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, g√§ngigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu √ľbermitteln, sofern:

  • die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem√§√ü¬†Artikel 6¬†Absatz 1 Buchstabe a oder¬†Artikel 9¬†Absatz 2 Buchstabe a oder auf einem Vertrag gem√§√ü¬†Artikel 6¬†Absatz 1 Buchstabe b DSGVO beruht und
  • die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Bei der Aus√ľbung des Rechts auf Daten√ľbertragbarkeit gem√§√ü Absatz 1 haben Sie das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen zu einem anderen Verantwortlichen √ľbermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Die Aus√ľbung des Rechts auf Daten√ľbertragbarkeit l√§sst das Recht auf L√∂schung ("Recht auf Vergessen werden") unber√ľhrt. Dieses Recht gilt nicht f√ľr eine Verarbeitung, die f√ľr die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im √∂ffentlichen Interesse liegt oder in Aus√ľbung √∂ffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen √ľbertragen wurde.

(8) Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, aus Gr√ľnden, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von¬†Artikel 6¬†Absatz 1 Buchstaben e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch f√ľr ein auf diese Bestimmungen gest√ľtztes Profiling. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzw√ľrdige Gr√ľnde f√ľr die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person √ľberwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Aus√ľbung oder Verteidigung von Rechtsanspr√ľchen.

Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben SIe das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch f√ľr das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung f√ľr Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten nicht mehr f√ľr diese Zwecke verarbeitet.

Im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft k√∂nne Sie ungeachtet der¬†Richtlinie 2002/58/EG¬†Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren aus√ľben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

Sie haben das Recht, aus Gr√ľnden, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Sie betreffende Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gem√§√ü¬†Artikel 89¬†Absatz 1 erfolgt, Widerspruch einzulegen, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erf√ľllung einer im √∂ffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

Das Widerspruchsrecht k√∂nnen Sie jederzeit aus√ľben, indem Sie sich an den jeweiligen Verantwortlichen wenden.

Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling
Sie haben das Recht, nicht einer ausschlie√ülich auf einer automatisierten Verarbeitung " einschlie√ülich Profiling " beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegen√ľber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in √§hnlicher Weise erheblich beeintr√§chtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung:

  • f√ľr den Abschluss oder die Erf√ľllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich ist,
  • aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zul√§ssig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Ma√ünahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder
  • mit ausdr√ľcklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt.

Der Verantwortliche trifft angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

Dieses Recht kann die betroffene Person jederzeit aus√ľben, indem sie sich an den jeweiligen Verantwortlichen wendet.

(10) Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Sie haben zudem, unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs, das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen diese Verordnung verstößt.

(11) Recht auf wirksamen gerichtlichen Rechtsbehelf
Sie haben unbeschadet eines verf√ľgbaren verwaltungsrechtlichen oder au√üergerichtlichen Rechtsbehelfs einschlie√ülich des Rechts auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbeh√∂rde gem√§√ü¬†Artikel 77 DSGVO¬†das Recht auf einen wirksamen gerichtlichen Rechtsbehelf, wenn sie der Ansicht ist, dass die ihr aufgrund dieser Verordnung zustehenden Rechte infolge einer nicht im Einklang mit dieser Verordnung stehenden Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten verletzt wurden.